Herzlich willkommen im Kölsch Wörterbuch

Eine fröhliche Webseite, um der rheinischen Redensart zu fröhnen.

Hier könnt Ihr alle Wörter nachschlagen, die et kölsche Hätz begehrt, Kommentare oder Erklärungen ergänzen sowie Vorschläge für neue Übersetzungen machen. Ihr könnt Euch nach Lust und Laune mit anderen Kölschen sowie "Kölschinteressierten" austauschen.

Typische Kölner Lebensart, festgehalten im kölschen Grundgesetz, findet ihr hier ebenso, wie Karnevalslieder zum Mitsingen und Genießen.

Kölsche Wörter, Lieder, Sprüche & Redewendungen

Die beliebtesten Karnevalslieder

Sprichwörter & Sprüche op Kölsch

Das Herz auf der Zunge: So ne Kölsch Jung hat einige Sprüche auf Lager.

Alle Sprichwörter anzeigen

„Mer Kölsche danze us der Reih“ - Das Motto der Session 2018

Bei dem diesjährigen Motto der Karnevalssession dreht sich alles um die Tanzkorps im kölschen Fasteleer!

In den letzten Jahren stiegen die Künstlergagen so stark an, dass die Tänzer unter den Sparmaßnahmen leiden mussten und Tanzgruppen teilweise sogar aus den Sitzungsprogrammen gestrichen wurden. Das hat nun ein Ende!

In Sachen Frohsinn lassen sich die Kölner eben nicht unterkriegen und tanzen weiter aus der Reihe!

Neueste Besucherkommentare

Leiterwagen

Ein Leiterwagen ist ein Handwagen mit dem man früher zum Beispiel Brennholz us dem Walöd abtransportierte. Gebaut wurde er von einem Stellmacher oder größere Ausführungen von einem Wagner (Wagenbauer). Berühmt wurde der Leiterwagen auch Bollerwagen genannt in der Nachkriegszeit, als man mit ihm Schwarzmarktwaren oder Diebesgut an den Allierten Kontrollen vorbeischmuggelte. In diesem Zuzsammenhang ist der Begriff "fringsen" = erlaubtes Stehlen von Nahrungsmitteln und Brennmaterialien durch Kardinal Frings bekannt geworden.

Holger Schultze

habbich

Diese Erklärung ist Blödsinn, hat wohl kaum etwas mit dem Kölschen Palast zu tun!

Habbich

Ohm Ühm

Ühm kommt vom altdeutschen Wort Oheim und bedeutet Onkel

Uwe Lüdke

Trötemann(m)änner

Haben hier jemanden der immer viel zu sagen (meckern) hat. - Ist halt ein richtiger „Trötemann“!

Schneuhoppelsteu

Wer über den Hund kommt, kommt auch über den Schwanz.

Die richtige Bedeutung ist, dass man das Meiste schon geschafft hat und den Rest doch wohl auch noch schafft.

Hildegard

Dudelad

Das bedeutet "Sarg".

Winfried Müller

Ohm Ühm

Dieser Ausdruck kommt in einem Lied von Willi Ostermann vor: "... un d'r Ühm sitz' im Sessel un laach sich kapott"

Edelwalda Klein

Doosch

Suffe is schlimm-äwwer doosch is schlimmer

Mario

Fotos vun Kölle

Kölsch es wat dä Kölsche schwaad(t)

In diesem Wörterbuch findet Ihr selbstverständlich alle klassischen Kölschen Vokabeln, um in Kölle zurecht zu kommen. Darüber hinaus hält das Wörterbuch auch diverse Schätze für den wortgewandten Kölner bereit.

Neue Karnevalslieder

Alle su yeah!: Video und Text
Kasalla
Alle su yeah!
Freaks: Video und Text
Querbeat
Freaks
Romeo: Video und Text
Querbeat
Romeo
All die Leeder: Video und Text
Mo-Torres
All die Leeder
Urlaub: Video und Text
Cat Ballou
Urlaub
Die Liebe: Video und Text
Cat Ballou
Die Liebe