Krat (Übersetzung)

Übersetzung: Krat auf Deutsch Krat Kölsch

Kröte, Spießbürger auf Kölsch Kröte, Spießbürger Hochdeutsch

Hast du eine genauere Erklärung, Ergänzung oder Frage zu "Krat"?

Hinterlass einen Kommentar!

Kommentare (24)

2019
11.08.2019

Sülzer Köln-Sülz

Lt. einer Überlieferung meiner Urgroßmutter - sie kam aus dem Vringsveedel - handelt es sich bei einer Krat um einen frechen Zeitgenossen, oftmals leider sehr primitiv. Britz hat es ja schon fast auf den Punkt gebracht

2017
13.12.2017

Olli Kölle

Ist genau, wie Bea geschrieben hat. Respektiere andere, dann zollt man dir Respekt. Ne Kraat steht zu dem, was er sagt. Ich selbst bin stolz drauf, mir selbst diesen "Ausdruck" anzuverleiben. Ist überhaupt nichts negatives; wird aber gern aus Unwissenheit zu diesem gemacht. Jemand, der sich jederzeit gerade macht, zu den steht was er sagt, auf den man sich verlassen kann, das ist "ne echte kölsche Kraat"

2015
03.02.2015

Britz Klettenberg

Ein Krad war ein einfacher, primitiver, oft gewalttätiger Mensch, der nur Kölsch sprach. Palanther Str. Griechenmarkt. Vringsveedel.. Zuggasse. Die Frauen lagen den ganzen Tag im Fenster.
Eben keine Bürger. Müllers Aap.

2014
16.08.2014

Walo

Krade sind faule versoffene Eckensteher.

2013
22.10.2013

Bea

ne kraat is dinge beste kölsche fründ...immer ehrlich un direk, ne minch dä dat sät wat er meint...mit singem kölsche släng, dä oft verkannt wet als assi...ich us'm bilderstöckche kenn dat nit anders...

01.10.2013

b. man

En krat ist ein freches Mädche oder jung

29.07.2013

Claudi

Kenne Krat in Verbindung mit Suff, also Suffkrat = einer, der gerne mal einen über den Durst trinkt.

23.06.2013

waldbiergarten

kraat kommt von Krähe und ist eine alte Frau im kölner Raum, die böse/fluchend/kölsch/unflätig artikuliert oder entsprechend aussieht/benimmt!

24.02.2013

Kokosch

Im bayerischen gibt es den Begriff des "Krattlers". Das ist ein assozialer, primitiver Mensch, ohne Bildung, aus niederer sozialer Schicht, der sich schlecht kleidet.

2012
17.04.2012

(fast) kölsche jung

kennt einer den begriff:
"kradefee"?

mein opa hat meine kleine schwester oft so genannt, wenn sie sich frech benommen hat.
(so habe ich es jedenfalls in erinnerung.)

25.03.2012

Klaus

Krade sind so wie Jürgen Zeltinger

25.03.2012

Klaus

En Krat ist ein echter/e Kölsche

24.01.2012

Ne Neppeser

Wat dä Jupp säht, es schun rechtech. Op ne Kraat als Fründ kunnste dech emmer verlooße, ejal wie et kom. Wann die andere dr Schwanz entrooke un dech em Rään stonn leeße, wor dä Kraat do un hätt sech och för dech jeschlare - och wann hä dech jar nit kannt. Et hätt jenööch, dat do e paar unfair op eine loss jingke...

2011
06.11.2011

Mitch

Kraat - in meinem Verständnis eine älterer dürrer Mann, der gerne flucht (vorzugsweise op Kölsch), Assi trifft es nicht ganz... Zum Kraat gehört das Alter dazu, Starrsinn, Verbohrtheit. Der Typ, der vom Fenster aus Falschparker anzeigt!

01.08.2011

jupp

krat beinhaltet auch die wahrhaftigkeit

02.06.2011

wolli

eine kraat ist eine kröte, bezogen auf einen menschen eine person mit primitivem, "jewöhnlichem" benehmen. ein asi also, wie man heute sagt...

03.04.2011

Karl Heinz Kemme

Hallo,
ich bin zwar im Severinsklösterchen geboren, kriegsbedingt habe ich aber nur bie 1943 in Nippes gewohnt.
Suche nach meinen Vorfahren mit dem Namen Kremer. Deshalb habe ich eine HP gestartet: http://kremer.npage.eu.
Wer könnte mir bei der Übersetzung ins "Kölsche" behilflich sein?
Einen schöneen Tag
Karl Heinz Kemme
Wuppertal

2010
30.09.2010

su is et

Ich stimme C.Breuer zu. Als Krat bezeichnet der kölsch sprechende Mensch Personen mit krudem (=derben) Benehmen.
Das Wort ist nicht an soziale Herkunft gebunden, auch wenn es "krate Veedel" gibt, die meist als sozial schwach gelten. Das derbe Viertel bezeichnet eine ungemütliche Gegend.

29.05.2010

Hepp us nippes

en krat es doch`ne assi oder?
esu han ich dat jeliert

16.02.2010

Herbie (geb. in Düren)

Vielleicht mal wieder aus dem Französischen crapaud = Kröte

2009
20.11.2009

Prollstocker Jung

Also Kraat war mir nur als Prolet, Assi u.ä. bekannt. Solltet ihr vielleicht ändern...

14.11.2009

St. Zimmermann (übrigens Bonn!)

Kraat heißt eben Kröte!

16.09.2009

KölscheWolly

Zu Kraat... auch Krad, Krat, je nach Fedel in und um Köln bedeutet soviel wie: aus sozialschwachen Fedel, Veedel => Viertel von Köln kommend, derbes Benehmen, direkt und pöbelnd, ohne viel Benimm, Du Kraat!wird meist abwertend eingesetzt... etc.

10.02.2009

C. Breuer

Ich bin mit Kölsch aufgewachsen, aber diese Bedeutung des Wortes Krat ist mir neu.

Mit "Krad/Krade" (=Krat?) wurden Menschen betitelt, die sich ungebührlich, aber eher derb, benahmen.